Hot Topics: Solar-Toolbox  
Übersicht Anwendungen Features Resultate Lizenzen Referenzen  
Solar Campus
Über uns
Tachion
Produkte
Entwicklungen
Beratung
Ausbildung
...
 
    LOGIN

Feature-List der Tachion-Simulation

Forschung für die Praxis

Die Algorithmen und Modelle in Tachion gehören zu den vielseitigsten und modernsten ihrer Art. Solar Campus ist an der Spitze der Forschung in diesem Bereich, und leistet regelmässig Beiträge an Konferenzen und Symposien zu diesem Thema. Gerne geben wir Ihnen Auskunft über Hintergründe und Details!

Tachion-Broschüre (weitere Informationen zum Tachion-Simulationsframework als PDF-Booklet)

Solar-Simulation

  • Weltweite Wetterdaten basierend auf METEONORM
  • Ertragsberechnung nach EN 12975
  • Flach-, Röhrenkollektoren, unverglaste und PVT-Kollektoren
  • Photovoltaik-Simulation für beliebige Modultypen
  • Netzgekoppelte Systeme oder Inselanlagen
  • Automatische Optimierung des Anstellwinkels
  • Eigenverschattung bei Kollektorreihen berücksichtigen
  • Automatische Optimierung der Kollektoranordnung
  • Strahlungsverstärkung durch Reflektoren berücksichtigen
  • Einachsiges, zweiachsiges und adaptives Tracking

Wärmepumpen

  • Kenndaten gemäss EN 255, 14511 oder eigene
  • COP-Berechnung entsprechend dem Carnot-Gesetz
  • Sole-/Wasser-/Luft-Wasser-Wärmepumpen
  • Simulation von Sonden und Sonden-Feldern
  • Temperatur-Überhöhung bei Trennspeichern
  • Sonden-Regeneration mittels Solarthermie
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Stromtarife
  • Erkennen von Hoch- oder Niederdruckstörungen

Gebäude-Simulation

  • Solar- und Gebäudesimulation dynamisch gekoppelt
  • Definition der Dachneigungen und –flächen
  • Definition aller Fassaden- und Fensterflächen
  • U-Werte für Fenster, Türen, Wände, Dach- & Bodenflächen
  • Thermisch-optische Eigenschaften der Fenster (g-Wert)
  • Mehrere Heizkreise (z.B. Fussboden + Radiatoren)
  • Thermische Trägheit des Fussbodens berücksichtigen
  • Nacht- oder Abwesenheitsabsenkung der Solltemperatur
  • Interne Lasten (Personen, Beleuchtung, etc.)
  • Erweiterungen möglich (z.B. thermische Bauteilaktivierung)

Regel-Algorithmen

  • Frei programmierbare Regel-Algorithmen
  • Beliebig platzierbare Sensoren
  • Frei definierbare Freigabezeiten
  • Umschaltung von Regelstrategien (z.B. witterungsgeführt)
  • Aussentemperatur-basierte Prioritätssteuerung
  • Verwendung von Prognose-Informationen bei der Regelung

© 2017 Quick Web Edit - last change: 11.03.2013
Allgemeine Geschäftsbedingungen, Tel. +41 (0)43 495 21 00, kontakt@solarcampus.ch